"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal, wie es ausgeht."

Hospizprogramm 2. Halbjahr 2019

Liebe Mitglieder, liebe Freunde und Interessierte!

Häufig herrscht Überfluss um uns im „Außen“ – aber auch im Kopf.

Woran halten wir fest: ... an überholten Sichtweisen und Verhaltensmustern, an Dingen,
an Personen, an Gedanken aus der Vergangenheit, Ärger, Frustration, an Ausblicken in die
Zukunft, Erwartungen, an Sachen, Kilos ...

Die Aufzählung ist unendlich. Was ist davon wirklich nützlich für dich, was kann weg?

Dazu passend geht es in unserem Vortrag im September darum, im Kopf „aufzuräumen“,
sich von unnötigem Ballast zu befreien, um letztendlich Klarheit zu schaffen, wieder in seinen
natürlichen Fluss zu kommen und damit den Weg für eine mentale Gesundheit zu ebnen.
Neben theoretischen Aspekten werden auch praktische, alltagstaugliche Übungen vorgestellt:
Loslassen beginnt im Kopf heißt das Thema dazu am 11. Sept., welches uns die
Referentin Heike Raudszus vorstellen wird.


Diese ist eine von verschiedenen Veranstaltungen, die wir im kommenden Halbjahr anbieten
und uns dabei auf die Begegnungen mit Euch und Ihnen freuen.

Es grüßen herzlichst im Namen des Vorstandes
die Koordinatorinnen

Susanne Lindemann und Cornelia Anton

Hospizprogramm Zweites Halbjahr 2019 PDF.Datei